Gästebeitrag

Wie hoch ist der Gästebeitrag?

In Goslar liegt der Beitrag pro volljähriger Person/pro Übernachtung bei 2,30 EUR. Für Kinder und Jugendliche wird kein Gästebeitrag erhoben. Ein verminderter Beitragssatz von 1,15 EUR gilt für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an berufsbezogenen Seminaren, Tagungen, Messen oder vergleichbaren Veranstaltungen, wenn keine Befreiung vom Gästebeitrag gegeben ist. In diesen Fällen empfiehlt sich eine vorherige Abstimmung mit der GOSLAR marketing gmbh.

Wofür wird der Gästebeitrag verwendet?

Die Besucher Goslars können sich an zahlreichen Sehenswürdigkeiten erfreuen, wie z. B. das Weltkulturerbe Rammelsberg, die Kaiserpfalz und das Goslarer Museum sowie eine Reihe von Veranstaltungen erleben. Hierfür entstehen Kosten, die bisher aus allgemeinen Finanzmitteln gezahlt wurden. Nunmehr ist es möglich, den Aufwand für Einrichtungen und Veranstaltungen teilweise über den Gästebeitrag zu refinanzieren. Wer einen Gästebeitrag zahlt, erhält eine Gästkarte mit der verschiedene Vergünstigungen in Anspruch genommen werden können.

Wer darf den Gästebeitrag erheben?

Den Gästebeitrag darf die Stadt Goslar auf Basis einer rechtsgültigen Satzung erheben. Der Rat der Stadt Goslar hat diese am 21.05.2019 beschlossen. Die Stadt Goslar bedient sich als Unterstützung für die Veranlagung des Gästebeitrages einer Tochtergesellschaft, der GOSLAR marketing gmbh. Sie finden diese direkt am Marktplatz von Goslar. Gerne stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen für Fragen zur Verfügung.

Wer zahlt den Gästebeitrag?

Der Gästebeitrag wird von den Übernachtungsgästen Goslars gezahlt, die nicht Einwohner dieser Stadt sind, also ortsfremde Personen. Der Gästebeitrag wird pro volljähriger Person und pro Übernachtung berechnet. In Goslar sind grundsätzlich alle Erwachsene gästebeitragspflichtig. Die Satzung beinhaltet aber Ausnahmen von der Beitragspflicht, z. B. für Personen, die aus beruflichen Gründen in Goslar übernachten, z. B. hauptberuflich tätige Künstler, Musiker, Monteure usw. Diese sind nicht beitragspflichtig. Weitere Befreiungsgründe sind im § 3 der Satzung zu lesen. Schwerbehinderte und deren Begleitperson unterliegen nicht der Befreiung. Fragen Sie bitte in Einzelfällen Ihre Vermieterin/Ihren Vermieter, auch die GOSLAR marketing gmbh ist gern behilflich. Personen, die keinen Gästebeitrag bezahlen müssen, erhalten keine Gästekarte, die die Vergünstigungen inkludiert.

Wo wird der Gästebeitrag gezahlt?

Wer als Feriengast nach Goslar kommt, muss sich generell nicht direkt um die Zahlung des Gästebeitrages kümmern – das erledigt Ihre Vermieterin/Ihr Vermieter. Die Höhe des Gästebeitrages wird von Ihnen errechnet und an die Stadt Goslar abgeführt.

Besteht eine Verpflichtung, den Gästebeitrag zu zahlen?

Auf Grundlage einer vom Rat beschlossenen Gästebeitragssatzung besteht die gesetzliche Pflicht, den Gästebeitrag zu zahlen. Die Abgabe des Gästebeitrages ist darüber hinaus im Niedersächsischen Kommunalabgabengesetz niedergeschrieben

Was geschieht, wenn kein Gästebeitrag gezahlt wird?

Wer in einem gästebeitragspflichtigen Ort übernachtet und sich weigert, den Gästebeitrag zu bezahlen, nicht unter die Ausnahmen fällt oder von einem Befreiungstatbestand betroffen ist, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Bußgeld rechnen. Dieses ist im allgemeinen höher als der Gästebeitrag und müsste zusätzlich gezahlt werden.

Welche Vorteile beinhaltet die Gastkarte?

Gästebeitragspflichtigen Personen wird von der Vermieterin/dem Vermieter eine Gästekarte ausgehändigt. Diese Gästekarte beinhaltet verschiedene Vergünstigungen, wie z.B.
  • Ermäßigter Eintritt in der Kaiserpfalz und am Museumsufer: Goslarer Museum & Zinnfigurenmuseum
  • Ermäßigter Eintritt zum Weltkulturerbe Rammelsberg inkl. Museum und Stollen
  • Ermäßigungen auf die Stadtführung "1.000 Schritte durch die Altstadt"
  • Ermäßigter Eintritt im Schwimmbad Aquantic
  • Ermäßigungen für ausgewählte Veranstaltungen in Goslar und Hahnenklee
  • Ermäßigte und z. T. kostenlose geführte Wanderungen in Hahnenklee oder bspw. Kräuterwanderungen mit dem Harzklub
  • Zahlreiche Vergünstigungen in Cafés, Restaurants und Geschäften
  • Kostenfreier Eintritt zu Konzerten, Heimatstuben u.v.m.
  • Vergünstigter Eintritt zu Minigolfplätzen, Solethermen, Freizeitparks, Bowlingbahnen u.v.m.
Eine vollständige Übersicht der Vergünstigungen können Sie dem Erlebnisheft entnehmen, das mit der Gästekarte ausgehändigt wird. Bei Verlust oder Beschädigung der gültigen Gästekarte wenden Sie sich bitte an die GOSLAR marketing gmbh. Gleiches gilt, sofern Sie eine zusätzlich Gästekarte benötigen.

Kontakt

Ferienwohnung Am Breiten Tor / Altes Backhaus
Irmhild Braun
Am Breiten Tor 2
38640 Goslar
 
Telefon: +49 5321 / 38 38 18
Telefax: +49 5321 / 42 45 3

 

info@ferienwohnung-goslar-backhaus.de
www.ferienwohnung-goslar-backhaus.de